Coca Cola Journey startet in Deutschland

2013-04-19 16.03.26Nachdem der Hauptsitz in Berlin in ein neues Gebäude gezogen ist, wurde nun die alte verstaubte Coca Cola Firmenwebseite gegen Coca Cola Journey ausgetauscht. Weg von der typischen Corporate Website hin zu einem digitalen Lifestyle und Entertainment Magazin. Coca Cola wird zum Medienhaus und setzt auf Content-Marketing.

Ich hatte schon vor dem Kickoff von Journey die Möglichkeit die neue Webseite zu begutachten.

Die alte Firmenwebseite von Coca Cola hatte wenig Inhalt und die meisten Besucher besuchten nur die Jobangebotsseite sowie die Kontaktseite.  Als normaler Konsument der Produkte brachte einem die Page nichts und man verweilte dementsprechend nur kurz auf der Page.

Download

Coca Cola Journey ist anders

Die neue Unternehmenswebseite geht einen vollkommen anderen Weg. Journey ist im Stil eines Onlinemagazins aufgebaut, welches einen schon auf der Startseite mit den neusten Stories, gefiltert nach Themen wie Lebensfreude, Entertainment und Co., begrüßt. Wöchentlich wechseln die Stories sowie die Sidekicks, so dass es immer Neues zu entdecken gibt.

Dank des variablen Designs kann Journey auch von unterwegs mit Handy und Tablets problemlos abgerufen werden.

Die Bereiche

Stories

Hier finden sich Artikel, die direkt aus dem Alltag von Coca Cola stammen. Geschichten von Mitarbeitern, von den sozialen Projekten, von Dingen die rund um Coca Cola oder auf der Welt allgemein passieren. Coca Cola plaudert sozusagen aus dem Nähkästchen und man erhält Einblicke in Bereiche, welche man so nie bekommen hätte, wenn man nicht sehr gezielt danach gesucht hätte. Der Schreibstil ist frisch und knackig, anders als eine trockene Pressemitteilung, geschrieben im Blogstil – menschlich.

Hier gibt es auch eine Serie namens Blogoskop, in welcher jeden Monat der aktuelle Lieblings-Blog von Coca Cola vorgestellt wird.

Meinungen

Dieser Bereich ist besonders ungewöhnlich. Meinungen von Anderen – auch kritische – werden hier veröffentlicht. Professoren, Ärzte und andere Fachleute veröffentlichen ihre Meinung zu verschiedenen Themen. “Wie entsteht Lebensfreude”, “Gesellschaftliche Verantwortung haben alle” und “Die Welt nachhaltig bewegen” sind nur eine kleine Auswahl der Meinungen in diesem Bereich. Natürlich wählt das Unternehmen die Meinungsgeber vorher aus, doch nach der Wahl wird demjenigen nicht in seinen Text hineingeredet. Auf einer Firmenwebseite Meinungen zuzulassen, ist ein mutiger Schritt, welchen ich besonders gespannt verfolgen werde.

Marken

Im Bereich Marken finden sich sämtliche Inhalte der Social Media Auftritte der Einzelmarken. Hier kann man schnell zwischen den Marken hin und her Switchen und sich schnell einen Überblick über die News der Marken machen ohne direkt bei allen Social Media Kanälen angemeldet zu sein.

Videos

Im Bereich Videos finden sich sämtliche Videos des YouTube Kanals des Unternehmens. Die Videos sind mit Absicht nicht selbstgehostet, denn das Unternehmen setzt auf Sharability.

Blogs

Im Bereich Blogs geht es zweisprachig zu. Hier finden sich auch US-Blogartikel auf englisch.

Jobbörse, Medianewsroom – die typischen Inhalte
Wo sind sie hin?

Auch diese finden sich noch auf der neuen Webseite, jedoch ziemlich versteckt. Oben rechts, in einem Pull down Menü, finden sich genau diese typischen Firmenwebseiteninhalte. Im Vergleich zu allen anderen Bereichen sind sie auf winzig kleinen Raum untergebracht, was zeigt wie nebensächlich sie im Gesamtbild zu sehen sind.

Was bedeutet die Neuerung “Journey”?

Coca Cola geht hinaus in die Welt. Es wird auf fremde Webseiten und Blogs verlinkt, Leseempfehlungen werden herausgegeben. Coca Cola nimmt wirklich teil am geteilten kommunizierenden Internet. Es wird mit Journey für die Besucher der Webseite und die Konsumenten der Produkte ein Mehrwert geboten, den sie auch jederzeit im Web teilen können. Es wird auf Markenjournalismus in einem breiten Rahmen gesetzt. Und dafür hat Coca Cola gleich ein 3köpfiges Inhouse Redaktionsteam + freie Autoren eingesetzt.

Content 2020

Bereits letztes Jahr veröffentlichte Coca Cola ihre Content2020 Strategie in Form von 2 YouTube Videos.

Mit Journey wurden alle Visionen von Content2020 umgesetzt

Die Folgen von Journey

Journey wird die Endkonsumenten zu echten Fans der Marken machen. Das Unternehmen bekommt durch die regelmäßige Kommunikation in Form des Magazins eine greifbare Persönlichkeit. Die Kunden binden sich an das Unternehmen weil sie das Gefühl bekommen, dass das Unternehmen ein “Wesen” bekommen hat. Unternehmensinformationen werden nun gern gelesen, da diese sympathisch rüberkommen und interessant verpackt sind.

Journey gibt Coca Cola ein Gesicht mit Mehrwert.

Es zeigt mir Interessantes, unterhält mich und ich fühle mich gefühlsmäßig gebunden an das Unternehmen und damit auch an die Produkte. Im Social Web ist dies die beste Art der Werbung, es ist eine gute Shitstorm-Präventions-Maßnahme und der Absatz wird durch die errungene Sympathie ebenfalls steigen.

Coca Cola wird mit Journey zum “Freund” der Konsumenten ihrer Produkte.

Meines Erachtens geht Coca Cola damit einen richtigen und guten Weg, denn in der heutigen Zeit konkurriert man als Unternehmen nicht nur mit der direkten Markenkonkurrenz sondern man buhlt im Social Web mit jeder einzelnen Privatperson um die Aufmerksamkeit der Masse.

Coca Cola Journey besuchen >>>

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

Powered by WordPress | | Designed by: Psprint San Francisco | Thanks to homeinbayarea.com