Facebook Likes kaufen – Sinnvoll oder nicht?

Der Handel mit Likes und Followern bei Ebay boomt. Man bekommt 200 deutsche Facebook Freunde für bereits 2,50 Euro und 1000 Twitter Follower sind bereits für rund 40 Euro zu haben. Doch macht es Sinn sich Likes und Follower zu kaufen?

571939_web_R_K_B_by_Gerd Altmann_pixelio.deWas wird durch den Kauf erhofft?

Viele denken dass sich eine Qualität eines Twitter Accounts durch die Zahl der Follower bemisst. Auch bei einer Facebook Fanseite wird der Erfolg der Seite anhand der Anzahl der Likes bemessen. Durch den Kauf wird sich erhofft “größer” zu wirken und nach außen erfolgreicher zu sein. Man will sich “Trust” kaufen, denn man geht davon aus dass eine Fanseite mit vielen Daumen nach oben eher geliked wird als eine kleinere Seite.

 

Der Ablauf

Ich habe es einmal ausprobiert. Ich kaufte bei Ebay Likes für von mir ziemlich ungenutzte Fanpages. Preislich lagen die Auktionen bei 1 Euro je 100 deutsche Follower. Bei einem Anbieter wurde nach einem Tag geliefert. Bei einem anderem Anbieter sollte es nach 2 Stunden erledigt sein, dauerte dann jedoch mehrere Tage bis die Likes vollständig waren. Bei einem Anbieter war die Zahl selbst nach einer Woche nicht erreicht. Die Zuverlässigkeit der “Lieferung” ist somit auch nicht immer gegeben. 

 

Die Qualität der Likes

Von Qualität kann man hier – denke ich – nicht sprechen. Es sind meist ungenutzte Fake-Accounts. Manche sind sogar frisch angelegt und haben keinen Inhalt. Die meisten der “Fans” sind ohne Bild. Viele Likes sind auch von anderen Fanseiten statt Profilseiten und nicht alle sind so “deutsch” wie in der Auktion angegeben. Wer größere Anzahlen kauft, bekommt meist einen internationalen bunten Mix. Es sind durch die Bank weg ungenutzte unechte Accounts, welche die Likes durchführen.

 

490058_web_R_K_B_by_Gerd Altmann_pixelio.deMacht es Sinn zu kaufen?

In meinen Augen macht es überhaupt keinen Sinn Likes zu kaufen. Ich habe durch den Kauf im nachhinein auch nicht mehr echte Likes produziert. Der Sinn des Trust kaufens hat somit nicht funktioniert. Wer hier einen Effekt in Bezug des Trust verspüren möchte, muss tiefer in die Tasche greifen. Jedoch verwässert man damit seine eigenen Statistiken und kann seinen Erfolg nicht ehrlich messen. Unternehmerisch bringt der Kauf von Fans ebenfalls nichts. Man bringt seine Fanpagemeldungen und News nur an leere Accounts. Mehr Diskussion oder Austausch findet auf der Fanpage durch den Kauf natürlich auch nicht statt. Social Media technisch kann es sogar Selbstmord sein sich Fans zu kaufen. Nimmt man nur einmal an, dass so ein Kauf von vielen Fans ans Licht kommt, dann könnte daraus ein PR-Gau entstehen. Auch ist es schon vorgekommen, dass Facebook Fanpages nach einem solchen Kauf spurlos verschwunden sind. Ob die Besitzer nun merkten, dass der Kauf contraproduktiv war oder ob Facebook selbst den Seiten einen Riegel vorschob, bleibt ungewiss.

 

Was kann man besser machen?

Nur mit Fleiß und Hingabe kann man die eigene Fanpage nach vorn bringen. Es macht mehr Sinn die Likes ehrlich zu verdienen anstatt das Geld den Ebayverkäufern in den Rachen zu werfen. Denn diese sind die Einzigen, die wirklich einen echten Gewinn von dem Geschäft haben.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
You can leave a response, or trackback from your own site.

5 Responses to “Facebook Likes kaufen – Sinnvoll oder nicht?”

  1. Su-Mu sagt:

    Das man Kundenrezessionen faked, das kann ich noch nachvollziehen, aber FB Likes 😉

  2. Socialnow sagt:

    Likes zu kaufen soll eine Fanpage zum Start „pushen“.

    Wo klickt ein Kunde(User) eher rauf, auf eine Fanpage mit 1000 Likes oder auf eine Fanpage mit 50 oder 100 Likes? Richtig die mit 1000….

    Genauso mit einem Onlineshop der eine Facebook Fanbox eingebunden hat, wo kauft ein Kunde eher???? Richtig bei dem Shop mit MEHR LIKES.

    Also einfach zu sagen es lohnt sich nicht, ist wenig fundiert.

  3. admin sagt:

    Ich habe nicht grundsätzlich gesagt, dass es sich nicht lohnt. Ich weise ausdrücklich daraufhin dass man tiefer in die Tasche greifen muss um den Trust-Effekt zu kaufen wobei das jedoch die eigenen Statistiken verwässert. Außerdem weise ich auf die Risiken, welche damit verbunden sind, hin. Ich hatte mich im Rahmen der Recherche für dieses Thema auch mit einigen Social Media Managern unterhalten und so gut wie einstimmig die Meinung erhalten dass es nicht lohnenswert ist und man als Unternehmen lieber davon absieht. Für Privatpersonen hat es ebenfalls keinerlei Sinn.

    Aber mir ist klar dass jemand, der solche Likes verkauft, diesen Handel auch verteidigen muss. 😉

  4. vera sagt:

    Danke für den ausführlichen Bericht.
    Eine hatte mal ihre Facebook Follower gekauft, die kamen hauptsächlich aus Afrika. Bei Instagram sieht man an den likes, wie viele man tatsächlich hat und wenn man sich die Follower anschaut, haben die sich gerade neu angemeldet. Beo Twitter kann man das auch schon lange.
    Nächstes mal wenn ich wieder eine erwische die sowas kauft, verlinke ich sie auf diesen Bericht 😀

  5. Vanessa sagt:

    Danke für Deinen Erfahrungsbericht. Ich denke ebenfalls das es sich längerfristig mehr lohnt, „ehrlich“ und „durch Qualität“ auf Fans aufmerksam zu machen.

    So gut wie die Mechanismen von Google und Co heutzutage sind, werden eben diese auch irgendwann die „Fake-Fan“ verseuchten Kanäle aufspüren und vielleicht sogar abstrafen.

Leave a Reply

Powered by WordPress | | Designed by: Psprint San Francisco | Thanks to homeinbayarea.com