Logfiles richtig lesen

In den sogenannten Logfiles speichert der Server jeden Zugriff, welchen auf die eigene Webseite getätigt wird. Aber was nützt mir als Webmaster dies? Als Webmaster kann man in diesen Files Fremdzugriffe erkennen und so Traffikdieben auf die Schliche kommen. Auch kann man erkennen, wie oft bestimmte Inhalte aufgerufen werden.

Ich möchte Ihnen nachfolgend erklären wie man am Leichtestens die Datei ausliest.

1. Laden Sie das Logfile herunter und entpacken Sie es. Meistens finden Sie diese Datei in einem Ordner namens Logs und ist als access.log (z.B. bei 1und1) bezeichnet.

2. Starten Sie Microsoft Exel.

3. Gehen Sie auf „öffnen“ und stellen Sie die Suchmaske auf „Alle Dateien“ um. Gehen Sie nun in das Verzeichnis in der die Datei liegt und öffnen Sie diese.

4. Beim nun erscheinendem Fenster wählen Sie bitte „Getrennt“ aus und klicken auf Weiter.

5. Im nächsten Fenster setzen Sie bitte einen Haken bei Sonstiges und geben in das dahinterliegende Fensterchen ein paar Anführungszeichen („) mit Hilfe der Shift+2 Taste ein. Klicken Sie nun bitte auf „Fertig stellen“

6. Nun müssen Sie die Tabellen noch sortieren. Gehen Sie hierzu auf „Daten“ und dann auf „Sortieren“. Nun öffnet sich erneut ein Fenster. Geben Sie in diesem an, dass zuerst nach Spalte D und danach (Ebene hinzufügen) nach Spalte B sortiert werden soll. Klicken Sie nun auf „ok“.

7. Nun müssen Sie sich nur noch die Spalten zurecht ziehen. Spalte A können Sie vernachlässigen. In Spalte B finden Sie nun die genaue Datei auf welche zugegriffen wurde. In Spalte C befindet sich zugehörige Domain. Und in Spalte D, welches die interessanteste ist, finden Sie von wo die Zugriffe kamen. In dieser Spalte können Sie Traffikdieben auf die Schlicke kommen.

Nun können Sie in aller Ruhe die Datei runterscrollen und ansehen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

Powered by WordPress | | Designed by: Psprint San Francisco | Thanks to homeinbayarea.com