Besucherzahlen vs. Viewerzahlen

Mittlerweile betreibe ich seit knapp 2 Monaten aktiv einen YouTube Kanal.
Mit Spannung habe ich die stetig wachsenden Viewerzahlen betrachtet. Stelle ich diese nach nur 2 Monaten einmal Besucherzahlen eines 2 monatig betriebenen Blogs mit selben Themengebiet gegenüber so zeigt sich wie gravierend die Unterschiede sind.

Blog nach 2 Monaten: Täglich zwischen 80 bis 120 Besucher ergibt ca. 6000 Besucher in 2 Monaten

YouTube Kanal nach 2 Monaten: 26,000 Views in 2 Monaten

Ein Unterschied von 20.000 Aufrufen.

Doch woran liegt es?

YouTube ist im Grund ein Netz im Netz. Ein in sich nicht völlig aber doch abgeschlossenes Universum mit eigener Suchmaschine und Videoempfehlungen seitens YouTube. Liegt es eventuell daran?

Schauen wir einmal genauer woher die Besucher/Viewer so kamen:

Im Blog:

Die meisten Besucher kommen über Google und andere Suchmaschinen. Hier liegt es deutlich am Blogthema Beauty welches zu den Suchzugriffen führt. Weit abgeschlagen kommen dann noch Erwähnungen in anderen Blogs oder Kommentarlinkklicker. Über 80 % aller Beitragsaufrufe kommen jedoch von Google.

Bei YouTube:

Bei YouTube kommen nur 22,6 % über die hauseigene Suche, die Google Suche hingegen hat hier keine Chance und hängt mit 1,6 % weit hinten. YouTubes Videoempfehlungen über ähnliche Videos bringt 22 % und somit gleichwertig viele Viewer wie die Suche. 2500 Viewes entstanden über externe Seiten, in unserem Fall dem zugeschlossenem Blog so dass der Besucherzahlenunterschied auf 17.500 schrumpft. Dennoch bleibt es ein beachtlicher Unterschied.

Image1

Ist es leichter sich in einer Community durchzusetzen als im großem weiten Web? Normalerweise ja jedoch würde ich YouTube nicht als klein betiteln und auch dort kann man genauso im Getummel an Videos untergehen. Dies kann nicht die Antwort sein.

Ausschlaggebend ist meines Erachtens die Leichtigkeit der Bedienbarkeit. Die Gleichschaltung des Systems.

Im Web ist jede Webseite anders. Ein Besucher muss sich immer erst zurecht finden. Das ist bei YouTube Kanälen und Videos nicht so. Alles ist gleich. Hat der Besucher einmal die Bedienung verstanden, so ist es für ihn keine Barriere mehr. Sein Surfverhalten ist dann designunabhängig.

Ein weiterer Aspekt ist die Funktion “ähnliche Videos”. Dies gibt es im Web natürlich nicht. Diese Funktion ist nicht zu verachten, schaut man allein einmal auf die Prozentzahl und Aufrufe, welche diese erzeugte.

Doch wie sieht es aus mit der Monetisierung?

Hier liegt trotz weit geringerer Besucherzahlen der Blog weit vorn. Bei YouTube besteht die Hauptverdienstmöglichkeit darin Partner zu werden. Wie und ob und weshalb jemand Partner wird, ist nie direkt vorherzusagen.

 

Es ist interessant zu beobachten wie das Wachstum der Zahlen beim Videokanal und beim Blog steigen. Deutlich bemerkt habe ich, dass die Views sprunghafter ansteigen als wie die Besucherzahlen, die eher langsam nach oben gehen.  Ich werde es weiter im Auge behalten und bin gespannt wie es sich nach 6 Monaten verhält.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
You can leave a response, or trackback from your own site.

2 Responses to “Besucherzahlen vs. Viewerzahlen”

  1. blogZicke sagt:

    ich frage mich, wo du die ganze Zeit her nimmst 😉

  2. admin sagt:

    Ganz ehrlich? Das frage ich mich manchmal auch. :oD Wobei ich die letzte Woche etwas blogfaul war, muss ich gestehen.

Leave a Reply

Powered by WordPress | | Designed by: Psprint San Francisco | Thanks to homeinbayarea.com