Wiko drängt auf den deutschen Markt: Ich habe das Wiko Cink Peax 2 getestet

IMG_2131

Wenn man sich in Frankreich umschaut, dann ist Wiko dort der führende Smartphone Hersteller im Online-Segment. Nun drängt es Wiko auch auf den deutschen Markt und sie starten ihren Feldzug hier unter anderem mit dem Wiko Cink Peax 2. Bei diesem handelt es sich um ein günstiges Smartphone, welches es jedoch in sich hat.

Technische Details

Display: 11,43 cm (4,5 Zoll) IPS qHD Touchscreen/Display
Display-Auflösung: 960 x 540 Pixel
Abmessung: 133,2 x 67,9 x 8,9 mm
Gewicht: 124g
DUAL SIM
Prozessor: Quad-Core 1,2 GHz
Arbeitsspeicher: 1 GB
Interner Flash-Speicher: 4 GB, erweiterbar um bis zu 32 GB via Micro-SD Karte
Kamera: 8 Megapixel
Frontkamera: 2 Megapixel
Kamerafunktion: Full HD Videos mit (1920 x 1088 Pixel), Auto-Fokus, HDR Bildaufnahmen, Panoramaaufnahmen, Beauty-Face Modus
Konnektivität: USB OTG, Bluetooth 4.0, Wi-Fi/WLAN, GPS, A-GPS, Kompass, Umgebungssensor, Beschleunigungssensor
Mobilfunknetze: HSPA+/3G/3G+ WCDMA 900/2100 MHz, 2G GSM/GPRS/EDGE 850/900/1800/1900 MHz
Akku: Interner Akku wechselbar (1800 mAh)
Gesprächszeit: Bis zu 15,9 Std. (2G) / bis zu 10,5 Std. (3G)
Standby Zeit: Bis zu 192 Std.
Sensoren: Beschleunigungssensor, Kompass, Umgebungssensor

IMG_2138

Zubehör:

Mitgeliefert werden beim Kauf neben dem Smartphone auch ein Headset, ein kombinierter USB-Steckdosen-Lader, eine Kurzanleitung und der Akku.

IMG_2143

Dual Sim

Mein Highlight stelle ich Euch direkt als erstes vor. Ich liebe es, dass ich mit diesem Smarrtphone direkt 2 Sim Karten benutzen kann. Man kann einstellen welche Sim standardmäßig für Anrufe, Videoanrufe und SMS genutzt wird, aber man kann auch auswählen, dass man jedes Mal neu entscheiden möchte. Wenn man mit einer Sim telefoniert und erhält einen Anruf auf der zweiten Sim, ist natürlich besetzt. Aber das ist auch vollkommen ok. Ich genieße es meine günstigen Handyverträge so perfekt kombinieren zu können. Ich verstehe nicht, wieso nicht viel mehr Anbieter Dual Sim anbieten….

IMG_2139

Austauschbarer Akku

Dass der Akku nicht direkt im Gehäuse verbaut wurde sondern herausnehmbar ist, empfinde ich ebenfalls als Vorteil. Da kann sich manch anderer Hersteller mal eine Scheibe von abschneiden. Vor allem ist dennoch das Handy klein und leicht.

IMG_2140

Der Lader

Das kombinierte Ladegerät ist praktisch. Sowohl das Laden am PC/Netbook als auch in der Steckdose funktioniert.

IMG_2141

Das Headset

Die Kopfhörer mit Freisprechfunktion sind leider ein Minuspunkt. Sie tun in den Ohrmuscheln regelrecht weg. Da wären mir andere “Hörer” wahrlich lieber gewesen. Der Klang ist beim Telefonieren ok, doch beim Radio hören habe ich immer wieder Störgeräusche wahrgenommen. Vielleicht bin ich da auch zu verwöhnt, aber die Radio-Funktion insgesamt sagt mir nicht zu. Man kann für meinen Geschmack zu wenig Sender in die Favoriten speichern.

IMG_2145

Das Design

Ansonsten ist das Smartphone hübsch anzusehen. Es wirkt wertig und ist aber sehr leicht.

Die Klangqualität

Beim Telefonieren konnte ich meine Gesprächsteilnehmer gut verstehen, da gab es von meiner Seite aus, nix dran auszusetzen.

IMG_2142

Die Kamera

Leider erfüllte die Kamera nicht meine Erwartungen. Gerade als Blogger sind Fotos für mich sehr wichtig und ich achte besonders auf eine gute Qualität. Ich habe hier einfach mal ein paar unbearbeitete Fotos für Euch, so dass Ihr Euch selbst ein Bild machen könnt.

2013-09-28 13.43.552013-09-28 13.45.332013-09-28 13.47.34

2013-09-27 13.22.352013-09-27 13.22.42

2013-09-27 13.22.542013-09-27 13.22.58

Gerade im direkten Vergleich bei gleichem Licht/Uhrzeit mit dem S3 von Samsung, merkt man den qualitativen Unterschied. Es belichtet über. Man kann die Einstellungen noch verändern aber es kommt egal wie nicht an das S3 heran.

Die Videoqualität

Nehme ich ein Video auf, schau es mir auf dem Smartphone oder dem PC an, dann sind die Aufnahmen einfach nur Rauschen pur. Lade ich es bei YT hoch, wird es “glatter”. Die Videoaufnahmen reißen mich aber bisher nicht vom Hocker.

IMG_2146

 

Nutzungserlebnis

Ich habe es nun ausführlich bei mir getragen, es benutzt und mit ihm hantiert. Und ich muss sagen: Wow es ist schnell. Bei normalen Anwendungen wie Galerie, FB und Twitter ist es rasant zu benutzen. Kein Hakeln, kein Stottern, nix. Ich merke deutlich einen Schnelligkeitsunterschied beim Handling im Vergleich zum S3 und meinen anderen Smartphones wie das HTC Desire HD oder dem HTC Wildfire. Doch will ich das ein oder andere Spiel spielen, dann wird es schwierig. So gibt es von Gameloft einige Spiele wo es einfach keinen Spaß bringt sich damit auf diesem Smartphone die Zeit zu vertreiben. Es ruckelt, es hackelt, man kann es nicht wirklich nutzen. Da liegt das S3 deutlich vorn.

Diesen Eindruck hat auch der Benchmark Test ergeben. So kam das Wiko Cink Peax 2 auf 13742 Punkte und mein S3 auf 17585 Punkte. Im Endeffekt liegt das Wiko Cink Peax 2 von der Leistung her genau zwischen dem S2 und dem S3.

Die Steuerung

Ich möchte nochmal die Steuerung hervorheben. Diese ist wirklich gelungen. Installieren, Deinstallieren, Apps finden, sich anordnen, die Galerie und Kamerafunktonen – alles ist leicht und schnell zu erreichen und intuitiv findet man sich in Sekunden zurecht. Dafür ein großes Lob.

Mein Fazit

Nun müssen wir an dieser Stelle einmal ganz deutlich über den Preis von 199,- Euro sprechen. Damit liegt dies Smartphone deutlich unter den Smartphones, welche sonst in diesem technischen Bereich angesiedelt sind. Es ist wirklich günstig und bringt dafür eine heftig gute Leistung.

Meines Erachtens ist es für Jugendliche und normale Nutzer von Smartphones absolut geeignet. Wer ein wenig surfen, ein wenig socialn und telefonieren will, der ist mit diesem Smartphone für den kleinen Geldbeutel durchaus gut beraten und erhält dafür auch ein technisch gutes Gerät.

Blog-Marketing ad by hallimash

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

Powered by WordPress | | Designed by: Psprint San Francisco | Thanks to homeinbayarea.com