Das Smartphone als Kamera richtig nutzen

Erinnert Du Dich noch an die Zeit als wir Handys zum Telefonieren hatten? Also nur zum Telefonieren. Okay okay… schon damals schrieben wir SMS. Aber SMS waren auf 160 Zeichen begrenzt. Und sie kosteten ein Schweinegeld.

Als dann das erste Handy mit Kamera bei mir daheim einzog, war das schon etwas Besonderes. Vor allem war die Kamera nicht integriert. Nein, diese musste man extern ans Handy anschließen. Kein Wunder also, dass ich sie eigentlich nie benutzt habe. Ich habe sie schlicht und einfach grundsätzlich daheim vergessen.

Heute haben wir keine Handys mehr. Heute haben wir Smartphones. Wir können alles mit den Dingern machen, außer Kuchen backen. Na ja eigentlich doch, denn dank Internet (Gott sei Dank kein WAP mehr, das war ja gruselig….) finden wir auch Backrezepte. Und ja auch ich habe schon mein Handy neben den Herd gelegt und im Display geschaut, wie das Rezept lautet.

Das Smartphone als Kamera

Doch das von mir am Meisten genutzte ist und bleibt die Kamera. Ich benutze sie ständig und überall. Wieder ein Baby auf mir eingeschlafen? Zack…. Foto. Meine große Kamera würde ich gar nicht anständig mit einer Hand bedienen können. Schnell ein Selfie mit Grimasse an den besten Freund geschickt und damit seine Frage “Wie geht es Dir?” beantwortet.

Ich beantworte häufiger Fragen meiner Freunde mit Fotos. Spontan. Bin ich irgendwo lass ich Freunde über Instagram und Co. und auch im privaten Gespräch mit Fotos teilhaben. Auch ich erfreue mich immer, wenn mich Freunde visuell mitnehmen auf ihre Reisen. Man ist weit entfernt und sich doch nah.

Wie richtig fotografieren?

Natürlich ist neben den technischen Bedingungen der Smartphonekamera auch die Technik des Fotografierens entscheidend, damit gute Fotos entstehen. Im Magazin von Simyo habe ich einige nützliche Tipps entdeckt. Es gibt aber auch noch mehr kleine Tricks um schöne Bilder einzufangen. Daher habe ich Euch meine Tipps und Tricks mal zusammengefasst:

1. Überlege was Du zeigen willst

Bevor Du losknipst, überlege Dir was genau Du zeigen möchtest. Soll es ein Gebäude im Ganzen sein oder ist doch nur das eine Fenster wichtig, welches etwas hat, was Du teilen willst? Möchtest Du die Stimmung einfangen oder die Landschaft mit allem drum und dran. Notfalls schieß auf die schnelle auch 2 Fotos und entscheide, wie es auf Dich besser wirkt.

15024529664_f316f987b9_o

2. Vergiss die Mitte

Wenn Dein Hauptmotiv genau mittig platziert ist, wird Dein Foto langweilig wirken.

Um es leichter zu haben: Stell Dir Dein Bild in 9 Felder mit Linien unterteilt vor. Dein Hauptmotiv sollte in einem der Vier Eck-Linien-Überschneidungspunkten liegen. 

15922465106_3d9901b479_o

3. Portraits auf Augenhöhe

Wenn Du eine Person fotografierst, dann bleibe auf Augenhöhe. Außer die Person ist übergewichtig, dann fotografiere ihr Gesicht von leicht oben. Dadurch zauberst Du ihr 20 Kilo weg und sie wird Dich lieben.

11149111736_c456f3ba20_o

4. Fotos aus Kniehöhe

Bei der Autofotografie setze ich es häufig ein: Fotos aus Kniehöhe. Du bekommst eine ganz andere Perspektive, die sehr interessant wirken kann.

12995256193_881c11320a_o

5. Finger weg vom digitalen Zoom

Dein Bild wird einfach immer unscharf, wenn Du mit dem digitalen Zoom arbeitest. Also Finger weg! Beweg Dich lieber zum Motiv hin.

6. Fester Griff

Halte Dein Smartphone mit beiden Händen ruhig oder verwende ein kleines Stativ. So vermeidest Du unscharfe Fotos.

7. Saubere Linse

Achte auf eine saubere Linse! Schnell hat man mal mit dem Finger draufgefasst. Mit einem sauberen Tuch bekommst Du sie schnell gereinigt.

15760961310_cd9e1e0fa2_o

8 Fokussiere und blende aus

Setze Dein Bild anhand Regel 2 und fokussiere es, wobei Du den Hintergrund ausblendest. So erzielst auch eine schönere Tiefenwirkung.Jedoch können dies leider nicht alle Smartphones.

Was sind Deine ultimativen Smartphone Foto-Tipps?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

Powered by WordPress | | Designed by: Psprint San Francisco | Thanks to homeinbayarea.com